Interne Windows-Datenbank (Übersicht)

Bei der internen Windows-Datenbank handelt es sich um einen relationalen Datenspeicher, der von den folgenden Anwendungen und Diensten verwendet wird.

  • Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (Active Directory Rights Management Services, AD RMS)

  • Windows Server Update Services

  • Windows-Systemressourcen-Manager

Für diese Anwendungen und Dienste wird eine gemeinsame Instanz des Datenspeichers verwendet.

Installieren der internen Windows-Datenbank

In den meisten Fällen müssen Sie die interne Windows-Datenbank nicht installieren. Die Installation wird von der ersten Anwendung oder dem ersten Dienst vorgenommen, der den Datenspeicher benötigt.

Entfernen der internen Windows-Datenbank

Da dieselbe Instanz der internen Windows-Datenbank von mehreren Anwendungen und Diensten verwendet wird, wird der Datenspeicher beim Entfernen dieser Anwendungen und Dienste nicht ebenfalls entfernt. Wenn Sie alle Anwendungen und Dienste, die die interne Windows-Datenbank verwenden, entfernt haben, können Sie den Datenspeicher mithilfe des Assistenten zum Entfernen von Features des Server-Managers entfernen.

Siehe auch


Inhaltsverzeichnis